BMW 335i – Azuritschwarz – Zymöl Concours

Hallo zusammen,

heute ein Auto aus Bayern in dem Individuallack Azuritschwarz-metallic. Der 335i ist jetzt 9 Jahre alt und wurde vom Vorbesitzer leider nicht sehr gut behandelt. Durch eine schnelle Verkaufsaufbereitung war der Wagen voller Swirls und Hologrammen. Politurreste gab es in jeder Ecke. Kratzer wurden teilweise geschliffen – dann aber nicht poliert. Der (Klar)lack war unregelmäßig so dass man davon ausgehen musste das einzelne Stellen heftig poliert worden sind. Innen wurde scheinbar auch nie so richtig gesäubert.

Da mein Kollege und Freund Maurice eine Leidenschaft für 3er aus München hat und ich weiß das der Wagen in gute Hände kommt entschloss ich mich für das Komplettpaket inkl. 2 Runden Politur, Lackreiniger und einem schicken Wachs.

Hier mal die ersten Impressionen vom Ausgangszustand.

Alles in allem nicht besonders schlimm – aber auch nicht besonders schön.

Ran ans Werk. Zuerst natürlich wie immer Felgen und Lack waschen sowie den Wagen kneten – dann weiß man wo man dran ist. Die Felgen sind offensichtlich die letzten 9 Jahre nicht ordentlich gereinigt worden. Ich habe zuerst versucht mit säurefreiem Reiniger weiterzukommen – die Räder sahen aber aus wie vorher. Also eine Runde Flugrostentferner und Säurereiniger. Wirklich besser ist es noch immer nicht geworden. Im Anschluss habe ich mich für einen Nassschliff entschieden und habe die Verschmutzungen so einigermaßen in den Griff bekommen. Da die Räder zukünftig als Winterräder dienen sollen habe ich es nach Rücksprache mit dem Besitzer dabei belassen. Den Motorraum habe ich mit destilliertem Wasser und Hyperdressing gereinigt.

Leider konnte ich wenige 50/50 Bilder machen. Zuerst bin ich eine Runde mit der Flex und Der Menzerna 2200 bzw. 2500 um das Auto rum. Im Anschluss dann die Super Finish 4000 auf meinem neuen Spielzeug – Der Lupus 15mm CPS Pro. Der BMW war übrigens ein Paradebeispiel warum es wichtig ist abzukleben. Überall hingen Politurreste in den Dichtungen und Karosseriegummis. Mit Wattestäbchen, Zahnbürste und Co habe ich die Dichtungen wieder in einen ordentlichen Zustand versetzt.

Nun ein paar Bilder vom Lack.

Und ein paar Bilder nach der Politur.

Nachdem alle Kampfspuren beseitigt waren folgte eine Runde Zymöl HD-Cleanse Lackreiniger. Wie es die Überschrift schon verrät habe es als Lackschutz das Zymöl Concours – Pure, Powerful, Perfect. Ursprünglich wurde das Wachs für die Privatfahrzeuge der Zymöl Gründer entwickelt. Die Qualität ist entsprechend.

Der Lack ist fertig also geht es in den Innenraum. Erst das übliche, Kofferraum und Teppiche saugen. Im Kofferraum habe ich noch ein paar Spuren am Plastik entfernt und mich dann dem Leder gewidmet. War etwas mehr zu holen als üblich 🙂 Das Leder ist Oxydbraun mit zimtfarbenen Nähten. Auch die Fussmatten und die Türpappen sind in Echtleder eingefasst. Gearbeitet wurde mit Produkten von Koch Chemie, Finish Kare und Lexol. Auf dem Fahrersitz kam der Lederreiniger „stark“ von Colorlock zum Einsatz.

Nach 4 Stunden war auch der Innenraum wieder sauber.

Alles in allem habe ich 19 Stunden für den BMW gebraucht. Ich hoffe dem Besitzer gefällt er wieder und der Pflegezustand bleibt eine Zeit lang erhalten.

Finishpics:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s